logo PGStMartin-im-oestlichen-Grabfeld

Am 17.10.2020 wurden im Rahmen der Vorabendmesse eine neue Ministrantin eingeführt, einige Minstranten*innen verabschiedet, sowie die beiden Ministrantenverantwortlichen verabschiedet

c88d59a0 fe69 4b85 b5dc 9f912d01c409

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinten (von links): Birgit Apler, Pfr. Florian Herzog, Katrin Seiler

Mitte (von links): Hannah Gerstner, Finn Bischof, Leon Apler, Martin Seiler, Eva Seiler

Vorne: Sina Pelzl (neue Ministrantin)

Am Sonntag, den 18. Oktober 2020 fand im Anschluss an die Messe die Segnung des neuen Kreuzgarten statt. 

Im Kirchgarten ist aus Fachwerk ein überdachtes Gebälk entstanden, an dem Kreuze angebracht wurden und werden, die privat niemand mehr benötigt.

Da aber kein Kreuz unnütz ist, wurde ein Ort des Gebetes und der Erholung geschaffen, wo diese Kreuze aufgehängt werden.

Nach einer Idee des Pfarrgemeinderates, der Kirchenverwaltung und Herrn Pfarrer Florian Herzog wurde von mehreren Personen eine Bank, das Gebälk mit dem dazu gehörigen Material und Blumenstöcke gesponsert und in ehrenamtlicher Arbeit diese Gebetsstätte errichtet. 

Beginn der Arbeiten am 19.07.2020

IMG 20200719 164716 min IMG 20200724 200834 min IMG 20201018 111325 minIMG 20200805 115634 minIMG 20201018 111247 min

Jesus - Brot des Lebens Auch im nächsten Jahr werden Kinder feierlich die Erste Heilige Kommunion feiern wollen. Doch aufgrund der Abstandsregelungen, die uns vermutlich noch länger begleiten werden, ist die Vorbereitung und Feier anders, als wir es bisher gewohnt waren. Für die Eltern findet ein erster Elternabend mit Informationen zur Vorbereitung und Feier an folgenden Terminen statt:

13.10.20, 19.30 Uhr: Saal/Pfarrzentrum für die PG Um den Findelberg

14.10.20, 19.30 Uhr: Bad Königshofen / Pfarrhaus für die PG Grabfeldbrücke

21.10.20, 19.30 Uhr: Unteressfeld/ Gemeindehaus für die PG St. Martin/ östliches Grabfeld

22.10.20, 19.30 Uhr: Sulzfeld/ Pfarrheim für die PG Westliches Grabfeld

Unser Gott kommt uns im kleinen Stück Brot so nahe und stiftet Gemeinschaft. In dieses große Geheimnis sollen von Januar bis April Gruppenstunden im kleinen Kreis einführen. Wer aus der Gemeinde Freude hat, Kindern den Glauben nahe zu bringen, ist herzlich dazu eingeladen, bei der Vorbereitung mitzuhelfen.

Aktuelle Informationen zur Erstkommunionfeier 2020

Infolge der Coronavirus-Pandemie musste und muss in diesem Jahr vieles neu überlegt, geplant und gestaltet werden. Ganz besonders hat dies die Erstkommunionkinder dieses Jahres getroffen, nachdem die geplante Feier im April abgesagt werden musste. Bei einer weiter so günstigen Entwicklung der Infektionszahlen aber werden wir

die Erstkommunionfeier am Sonntag, den 20.09.2020 um 10.00 Uhr

in der Kirche in Alsleben nachfeiern können.

Die Dankandacht am Nachmittag entfällt.

Die Dankmesse findet am Montag, den 21.09.2020 ebenfalls um 10.00 Uhr in Alsleben statt.

Allen ist sicherlich bewusst, das die Erstkommunion in diesem Jahr anders sein wird als in den vergangenen Jahren. Wieviele Personen diese Messen in der Alslebener Kirche mitfeiern dürfen, kann im Moment freilich noch nicht verbindlich gesagt werden. Die Familien werden rechtzeitig informiert. Sollten die bereits gekauften Kommunionkleider und -anzüge nicht mehr passen, ist jede andere festliche Kleidung vollkommen ausreichend - und entspricht den Umständen der Zeit.

Wir bitten an diesem Tag um eine festliche Beflaggung der Kirchen und Häuser in den Ortschaften, aus denen unsere Erstkommunionkinder kommen.

Gottes Segen auf all Ihren Wegen wünscht Karina Dietz (Pastoralreferentin)

 

Ich musste zwar das österliche Triduum, also die Gottesdienste am Gründonnerstag, Karfreitag und in der Osternacht alleine in Untereßfeld feiern, aber mir sind viele Menschen in den Sinn gekommen, die sonst in den Bänken sitzen. Ich habe alle Texte und Gebete laut gesprochen und mit Kerzen die Kirche erstrahlen lassen. Am Gründonnerstag wurde exakt zur Wandlung im Ort gerumpelt, was sonst die Ministranten in der Messe tun. Das war perfektes Timing oder schlichtweg Fügung. Es hat sicherlich auch viele Menschen gefreut, dass am Ostersonntag die Kirchen geöffnet waren und auf verschiedenste Weise mit Musik Ostergrüße in die Dörfer geschickt wurden. Es wurde Trompete gespielt, gesungen, das Halleluja von Händel ertönte hier und da. Flaggen wurden gehisst, die Osterkerzen brannten, Osterbrunnen waren farbenfroh geschmückt. Am Karfreitag waren überall die Altäre abgedeckt und Kreuze zur Verehrung aufgestellt, wie es guter Brauch ist. Vor den Haustüren wurde geklappert. Und bereits am Palmsonntag wurden viele Palmbüschel gebunden. Vergelt´s Gott allen, die diese Tage füreinander gestaltet haben.

„Unser Leben zu erneuern, steht er auf durch Gottes Macht“. Die zweite Strophe des wunderschönen Kirchenliedes "Preis dem Todesüberwinder" (Gotteslob 780) passt wunderbar zur momentan Zeit. Wenn wir die Krise überstanden haben, wird Jesus im Sinne der Auferstehung unser Leben erneuern. Wir werden dann wohl begreifen, was wirklich wichtig ist. Immer war Nächstenliebe die beste Antwort auf jede Krise zusammen mit christlichen Werten. Das macht uns alle mit Gottes Hilfe zu Todesüberwindern - oder anders gesagt zu Krisenüberstehern, zu Ausgangsbeschränkungsaushaltern, zu Stressbewältigern und zu Mutmachern, die wie Jesus am Ostermorgen einander sagen: „Fürchtet euch nicht!“ (Mt 28,10) Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine gesegnete Osterzeit!

Ihr Florian Herzog

Osternacht 2020 UE 2   Osternacht 2020 UE   Karfreitag 2020 UE

 

Zukünftige Termine für die Erstkommunionfeiern Im März 2020

Die Katholische Kirche in Deutschland organisiert sich neu. Auch in unserer Diözese werden die Räume für die Seelsorge neu umschrieben. Damit verbunden ist ein Zusammenwachsen der Pfarreiengemeinschaften in unserer Region. Im Rahmen der Neuorganisation werden ab dem Jahre 2021 in unserer Region Grabfeld die Termine für die Erstkommunionfeiern reduziert. Für jede Pfarreiengemeinschaft gibt es ab 2021 einen Termin. Folgende Termine werden angeboten:

11.04.2021: PG Grabfeldbrücke und PG Um den Findelberg 18.04.2021: PG St. Martin, Östliches Grabfeld 25.04.2021: PG Westliches Grabfeld

24.04.2022: PG Grabfeldbrücke und PG Um den Findelberg 01.05.2022: PG St. Martin, Östliches Grabfeld 08.05.2022: PG Westliches Grabfeld

Auf Wunsch kann eine Familie auch den Termin in einer anderen Pfarreiengemeinschaft wahrnehmen. Dies ist mit dem zuständigen Seelsorgeteam vor Ort abzuklären.

Das Hauptamtlichenteam der Region Grabfeld

Es ist ruhig geworden in den Dörfern. Es sind kaum noch Menschen und Autos unterwegs. Alles wirkt wie gelähmt. Alle hoffen zurückgezogen in die eigenen vier Wände, dass es wieder gut wird. Die Alltagsgeräusche sind draußen weniger zu hören. Da fallen die Kirchenglocken wieder mehr auf, denn sie sind deutlicher zu vernehmen.

Am Morgen gegen 6 Uhr, am Mittag gegen 12 Uhr und am Abend gegen 18 Uhr läuten die Glocken, in jedem unserer Orte um diese Zeiten herum. Es sind angenehme Klänge. Das Angelusläuten hat bisher jede Krise überstanden. Es ist eine gute Tradition dann den „Engel des Herrn“ (Angelus) zu beten (Gotteslob 3,6). In diesen Momenten sind wir mit vielen anderen Christen verbunden, denn in allen anderen Kirchen läuten die Glocken zum Gebet. Dann beten wir, dass Gott und Maria uns in dieser schweren Zeit beistehen mögen. Der Apostel Paulus sagt uns in diesen Tagen so tröstlich:

„Was kann uns trennen von der Liebe Christi? Bedrängnis oder Not? All das überwinden wir durch Christus, der uns liebt.“

(Brief an die Gemeinde in Rom 8, 35.37)

Bleiben wir im Gebet miteinander verbunden.

Ihre Seelsorgerinnen und Seelsorger

der Pfarreiengemeinschaft St. Martin im östlichen Grabfeld

Osterfreude drückt sich auch durch geschmückte Kirchen aus. In der ganzen Pfarreiengemeinschaft wurden die Gotteshäuser mit Blumen geschmückt, Fahnen wurden gehisst und die Osterkerze brannte und kündete so von der Auferstehung Jesu Christi. Die Bilder zeigen die geschmückte Kirche St. Peter und Paul in Aub.

Aub 1   Aub 3   Aub 5   Aub 7   Aub 8

 

Download als PDF

Karwoche und Ostern

Palmsonntag, 5.4.20

9.30 ZDF Messe aus dem Wiener Stephansdom

10.00 BibelTV / TV-Mainfranken Messe aus dem Würzburger Dom

11.00 Bayrisches Fernsehen Messe aus dem Vatikan mit Papst Franziskus

 

Montag der Karwoche, 6.4.20

7.00 K-TV Messe aus Rom

11.00 BibelTV / TV-Mainfranken Messe aus dem Würzburger Dom

 

Dienstag der Karwoche, 7.4.20

7.00 K-TV Messe aus Rom

11.00 BibelTV / TV-Mainfranken Messe aus dem Würzburger Dom

 

Mittwoch der Karwoche, 8.4.20

11.00 BibelTV / TV-Mainfranken Bußgottesdienst aus dem Würzburger Dom

 

Gründonnerstag, 9.4.20

19.00 BibelTV / TV-Mainfranken Feier vom Letzten Abendmahl / Messe aus dem Würzburger Dom

 

Karfreitag, 10.4.20

15.00 Phoenix Karfreitagsliturgie / Feier vom Leiden und Sterben Jesu

21.00 Bayrisches Fernsehen Kreuzweg mit Papst Franziskus

 

Karsamstag, 11.4.20

21.00 BibelTV / TV-Mainfranken OSTERNACHT aus dem Würzburger Dom

21.00 K-TV OSTERNACHT aus Rom mit Papst Franziskus

22.00 Bayrisches Fernsehen Evangelischer Gottesdienst zur OSTERNACHT

23.00 ZDF OSTERNACHT aus dem Mainzer Dom

 

Ostersonntag, 12.4.20

9.30 ZDF Evangelischer OSTERGOTTESDIENST

10.00 BibelTV / TV-Mainfranken OSTERGOTTESDIENST aus dem Würzburger Dom

11.00 Bayrisches Fernsehen OSTERGOTTESDIENST aus Rom mit Papst Franziskus und Segen „Urbi et orbi“

 

Ostermontag, 13.4.20

10.00 BibelTV / TV-Mainfranken Messe aus dem Würzburger Dom

 

Internetgottesdienste: www.katholisch.de | https://www.vaticannews.va/de.html |

https://www.sankt-benedikt.org/aktuelles/ und viele andere

 

Liebe Mitchristen 

in der Pfarreiengemeinschaft St. Martin im östlichen Grabfeld, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen ist unsere gemeinsame Aufgabe und eine große Verantwortung.

Bischof Franz Jung hat bis auf weiteres die Sonntagspflicht ausgesetzt.

Bitte entscheiden Sie also selbst und verantwortungsbewusst, ob und wo Sie die Sonntagsgottesdienste besuchen möchten.

Bitte sagen Sie auch Seniorennachmittage und Chorproben ab.

Die Weggottesdienste, Gruppenstunden und Treffen der Kommunionkinder finden bistumsweit nicht statt. Über die Erstkommunion kann im Moment noch keine Aussage gemacht werden.

Die Bistumsleitung hat diese vernünftigen Maßnahmen ab sofort und zunächst bis zum 19.4.2020 in Kraft gesetzt.

Der Schutz der Menschen hat oberste Priorität. Da unseren Gottesdienste vorwiegend von älteren Menschen besucht werden und diese zu den besonders gefährdeten Personengruppen gehören, müssen auch hier im östlichen Grabfeld Maßnahmen getroffen werden.

Ich sage schweren Herzens für unsere Pfarreiengemeinschaft ab Samstag, 14.3.20 alle Gottesdienste ab, dazu gehören auch Andachten jeder Art. Die bestellten Messintentionen werden nachgeholt, sowie die Lage sich entspannt. Die Bistumsleitung bittet auch darum, Beerdigungen nur im engsten Familienkreis zu halten.

Ich kann Ihnen zu diesem Zeitpunkt noch keine Aussagen machen über die Gottesdienste in der Karwoche und an Ostern.

Ich bitte Sie um das Gebet füreinander und um umsichtiges Verhalten, damit wir mit den Maßnahmen Erfolg haben und die Ausbreitung des Virus sich verlangsamen lässt.

 

Gott segne Sie und Ihre Familien

Ihr Pfarrer Florian Herzog

Die Sternsingergruppen waren wieder unterwegs und brachten den Segen in jedes Haus.

Liebe Mitchristen in der Pfarreiengemeinschaft St. Martin im östlichen Grabfeld,

seit dem 1. November bin ich nun schon bei Ihnen und habe viele engagierte und sympathische Menschen kennengelernt.

­